Immer mehr Gemeinden in Kolumbien stimmen gegen Bergbau und Erdölförderung

Die Einwohner von Cumaral im kolumbianischen Departamento Meta haben bei einer Volksbefragung mit 97 Prozent der abgegebenen Stimmen ein Veto gegen die Ölförderung in ihrem Gemeindebezirk eingelegt. Damit stoppen sie die Explorationsarbeiten des chinesisch-indischen Konzerns Mansarovar Energy, der fast ein Drittel der Oberfläche von Cumaral in Konzession bekam. Die Bürger lehnten das Projekt ab, weil frühere […]

Weiterlesen

Kongress in Kolumbien stimmt Amnestiegesetz zu

Der kolumbianische Kongress hat diese Woche das Amnestiegesetz in der ersten Runde einstimmig angenommen. Dieses sieht einen Straferlass für Militärs vor, die geringer Delikte beschuldigt werden sowie für ehemalige Mitglieder der Farc, die der Rebellion und damit zusammenhängender Vergehen beschuldigt werden. Die politische Amnestie gilt hingegen nicht bei Verbrechen gegen die Menschheit, sexueller Gewalt oder […]

Weiterlesen

Kindersterblichkeit in Kohlegebiet in Kolumbien verdoppelte sich

Die alarmierende Situation der Wayuu-Indigenen in Kolumbien hat sich 2016 wegen der hohen Kindersterblichkeit im nördlichen Departamento La Guajira weiter verschlimmert.  81 Wayuu-Kinder sind allein in diesem Jahr durch Krankheiten, Mangelernährung und Dehydrierung umgekommen. Das bedeutet eine Verdopplung im Vergleich zu 2015, als 37 indigene Kinder gestorben waren. Insgesamt sind in den letzten neun Jahren […]

Weiterlesen

Regierung und Rebellen unterzeichnen neues Friedensabkommen

In Kolumbien wollen die Regierung und die Farc-Rebellen heute einen neuen Friedensvertrag unterzeichnen. Präsident Santos und Farc-Chef Londoño kommen dazu in einem Theater in der Hauptstadt Bogotá zusammen. Ein erster Friedensvertrag war Anfang Oktober bei einer Volksabstimmung mit knapper Mehrheit abgelehnt worden. Über den jetzigen überarbeiteten Vertrag soll nach dem Willen Santos‘ nicht noch einmal das […]

Weiterlesen