30.000 Zivilisten im irakischen Tal Afar eingeschlossen

In der umkämpften irakischen Stadt Tal Afar sind nach Angaben der Vereinten Nationen rund 30.000 Zivilisten eingeschlossen. An Sammelstellen im Süden und Osten der Stadt werde humanitäre Unterstützung geleistet. Das UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR fürchte, dass die Zivilisten als menschliche Schutzschilde missbraucht und Fluchtversuche mit Hinrichtungen bestraft werden könnten. Die irakische Armee hatte vor wenigen Tagen eine […]

Weiterlesen

Amnesty International prangert Hinrichtung in China an

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat ihren Jahresbericht vorgestellt. Demnach wurden im vergangenen Jahr mehr Todesurteile gesprochen – die Zahl stieg im Vergleich zu 2015 um mehr als die Hälfte auf 3117 Fälle an. Die meisten Hinrichtungen wurden 2016 in China, dem Iran, Saudi-Arabien, dem Irak und Pakistan vollstreckt. Das sind zusammengerechnet fast 90% aller Exekutionen […]

Weiterlesen

USA räumen Mitschuld an Tod von Zivilisten in Mossul ein

Nach einer Explosion mit etlichen toten Zivilisten in der irakischen Stadt Mossul hat das US-Militär eine Schuld an dem Vorfall nicht ausgeschlossen. „Meine erste Einschätzung ist, dass wir wahrscheinlich an den Todesopfern beteiligt waren“, sagte der US-Kommandant der Anti-IS-Mission, General Stephen Townsend. Es habe mehrere US-Luftangriffe in der Gegend gegeben. Er betonte aber, dass man […]

Weiterlesen

Irakische Offensive in Mosul trifft Zivilisten

Die irakische Armee hat das Stocken ihrer Offensive auf die sogenannte IS-Hochburg Mosul mit dem Schutz von Zivilisten begründet. Grund für das momentan langsame Tempo der Operation sei die Anwesenheit von Familien in der Stadt. „Wir treffen alle Vorkehrungen für ihre Sicherheit“, sagte General Abdul-Ghani al-Asadi, Kommandeur der Antiterror-Einheiten der irakischen Armee. Es seien schätzungsweise […]

Weiterlesen